Sie sind hier: clean-IT > News > Foxconn-Arbeiter stirbt an Leukämie. Bereits sechs Tote in dieser Fabrik!

News

Foxconn-Arbeiter stirbt an Leukämie. Bereits sechs Tote in dieser Fabrik!

14. Oktober 2014

London / Shenzhen (China) — Yi Long, ein 25-jähriger chinesischer Fabriksarbeiter, beim Apple-Zulieferer Foxconn, starb Ende September 2014 an Leukämie. Seit 2010 ist er bereits das sechste Leukämieopfer  im Foxconn-Fabrikskomplex in Shenzhen, Südchina. Mindestens 13 ArbeiterInnen sind in diesem Komplex seit damals an Leukämie erkrankt.

Foxconn stellt elektronische Geräte für führende internationale Marken wie Apple her. Yi Long war mit der Herstellung von Apple iPhones beschäftigt. Die Familien der Opfer und eine involvierte Organisation für Arbeitsrechte glauben, dass die im Produktionsprozess verwendeten Chemikalien die Krebserkrankungen ausgelöst haben könnten.

 

„IPhone at Macworld (rear view)“. Licensed under Creative Commons Attribution 2.0 via Wikimedia Commons

2011 erkrankte Yi Long an Leukämie, 20 Monate nachdem er bei Foxconn zu arbeiten begonnen hatte. Cheng Fuying, Yi Longs Mutter, und andere betroffene Familien hatten seit 2012 immer wieder Kontakt zu Foxconn zwecks finanzieller Hilfe für die Krebsbehandlung gesucht, die ihnen aber verwehrt wurde.
Kurz vor Yi Longs Tod wandte sich Cheng Fuying schließlich mit einem Hilferuf direkt an Tim Cook, den Apple CEO.

Mehr als ein nüchternes Statement von einem Apple-Sprecher war jedoch nicht zu kriegen:
Apple kümmere sich um alle ArbeiterInnen in seiner globalen Lieferkette und arbeite unermüdlich an deren Recht auf sichere und gesunde Arbeitsbedingungen. Apple drücke Yi’s Familie ihr tiefstes Beileid aus. Nach einer vier Monate andauernden Untersuchung (die also bereits vor Yi Longs Tod gestartet wurde) in 22 Fertigungsstätten konnten keine Nachweise über Sicherheits- oder Gesundheitsrisiken gefunden werden

Quelle: Daily Mail (UK) vom 27.09.2014

Verwandte Artikel: Daily Mail (UK) vom 13.09.2014,    WantChinaTimes (Taiwan) vom 19.09.2014

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.