Sie sind hier: clean-IT > News > Zwangsarbeit in Malaysia

News

Zwangsarbeit in Malaysia

1. Oktober 2014

Der Report „Forced Labour in the Production of Electronic Goods in Malaysia: A Comprehensive Study of Scope and Characteristics“ beschäftigt sich mit den Arbeitsbedingungen in der Elektronikherstellung in Malaysia. Es wird nicht nur die Situation der ArbeitsmigrantInnen beleuchtet, sondern auch die der malaysischen ArbeiterInnen.

28% der 501 interviewten ArbeiterInnen befanden sich in einer Situation der Zwangsarbeit. Bei ArbeitsmigrantInnen lag der Anteil bei 32%, also fast einem Drittel der ausländischen ArbeiterInnen. Zwangsarbeit in Malaysia ist kein Einzelphänomen in der malaysischen Elektronikproduktion sondern ein weitverbreitetes Problem in dieser Branche. 92% der ArbeitsmigrantInnen mussten Einstellungsgebühren bezahlen, um einen Job zu bekommen. Die hohen Gebühren und die daraus folgenden Schulden führen zu einer problematischen Abhängigkeit. Des Weiteren wird den GastarbeiterInnen oft der Pass abgenommen.

Die detaillierten Ergebnisse sind im Report nachzulesen.

Der Report kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden.

Veröffentlicht durch: Verité

Erschienen im: September 2014

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.