Sie sind hier: clean-IT > News > Mehrere Todesfälle bei Apple-Zulieferer Pegatron

News

Mehrere Todesfälle bei Apple-Zulieferer Pegatron

10. Dezember 2013

Bei Pegatron (Shanghai) Ltd Co., einer Firma die  Tablets und Mobiltelefone wie das iPhone 5C für Apple herstellt, starben sieben ArbeiterInnen, berichtet die Clean-IT-Partnerorganisation China Labor Watch. Todesursache: unbekannt.

Shi Zhaokun, einer der verstorbenen Arbeiter, war nur 15 Jahre alt. Er starb am 9. Oktober in Shanghai im Shuguang Spital. Eine ärztliche Untersuchung, die am 4. September durchgeführt wurde, noch bevor Shi bei am 7. September bei Pegatron zu arbeiten begann, bescheinigte ihm „gute Gesundheit“. Shi schuftete in 12-Stunden-Schichten bei Pegatron. Den ArbeiterInnen war es außerdem nur alle drei Monate erlaubt zwischen Tag- und Nachtschichten zu wechseln. Sie mussten sogar während der Feiertage rund um den chinesischen Nationalfeiertag arbeiten.

Pegatron führte weder im Fall von Shi Zhaokun noch in Bezug zu den anderen Verstorbenen umfassende Ermittlungen durch, um die Todesursachen offenzulegen. China Labor Watch verlangt nun, dass Apple und Pegatron Autopsien durchführen lassen um mögliche Todesursachen, wie zum Beispiel Gefährdungspotentiale im Produktionsprozess, feststellen zu können. Nachdem sich die Familie von Shi Zhaokun diese selbst nicht leisten kann, sammelt China Labor Watch nun Spenden um eine unabhängige Autopsie zu finanzieren.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.