Sie sind hier: clean-IT > News > Public Eye Awards 2012: Wählen Sie Samsung zum übelsten Unternehmen 2012!

News

Public Eye Awards 2012: Wählen Sie Samsung zum übelsten Unternehmen 2012!

26. Januar 2012

Seit 2005 werden die Public Eye Awards von der Erklärung von Bern und Pro Natura (seit 2009 anstelle von Pro Natura mit Greenpeace) organisiert. AkteurInnen der Weltwirtschaft soll gezeigt werden, dass Geschäftspraktiken, die weder auf soziale noch ökologische Nachhaltigkeit Rücksicht nehmen, negative Konsequenzen haben – sowohl für die Betroffenen vor Ort als auch für das Firmenimage. Heuer wurden im Vorfeld des World Economic Forums im Jänner sechs verschiedene Unternehmen, die in Bezug auf Menschenrechte und Umweltschutz besonders negativ auffielen, nominiert, darunter auch das südkoreanische Unternehmen Samsung.

Samsung setzt in seinen Fabriken teils hochgiftige bzw. verbotene Stoffe wie etwa Benzol, das nachgewiesen krebserregend wirkt, ein und vergiftete damit mehr als 140 ArbeiterInnen, die in Folge an Krebs erkrankten. Mindestens 50 ArbeiterInnen sind daran gestorben. Dennoch weigert sich Samsung Verantwortung für die Erkrankten und die Todesfälle zu übernehmen und Hinterbliebenen Entschädigungen zu bezahlen. Selbst einem gerichtlichen Urteil, das Samsung zur Kompensationszahlung verpflichtet, versucht sich das Unternehmen zu entziehen.  Mehr Informationen dazu und zu den Arbeitsbedingungen bei Samsung finden Sie hier.

Im Rahmen der Public Eye Awards können Sie Samsung zum übelsten Unternehmen des Jahres wählen: Wählen Sie Samsung zum übelsten Unternehmen 2012!
Mehr Informationen zu den Public Eye Awards gibt es hier.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.