Sie sind hier: clean-IT > News > „We Also Know Our Rights!“

News

„We Also Know Our Rights!“

14. Dezember 2011

Seit über einer Woche wird in einer japanischen Elektronikfabrik in Shenzhen, Südchina, gestreikt. Mehr als 1000 ArbeiterInnen begannen am 4.12.2011 gegen 23 Uhr den Eingang des Elektronikunternehmens Shenzhen Hailiang Storage Product Co. Ltd., einer Zweigstelle des bekannten Unternehmens Hitachi Global Storage Technologies, zu blockieren. ArbeiterInnen spannten Banner mit Sätzen wie „We Also Know Our Rights“ und “Japanese Companies Shamelessly Bully Chinese Workers” vor dem Unternehmen auf.

Grund für den Streik ist die Tatsache, dass durch die geplante Übernahme des Unternehmens durch Western Digital, ein U.S.-amerikanischer Festplattenproduzent, Arbeitsplätze und Sozialleistungen verloren gehen werden.

Die ArbeiterInnen fordern von Western Digital eine annehmbare Lösung, wie zum Beispiel die Regelung, dass Kompensationszahlungen im Falle von Kündigungen ausbezahlt werden.

Bisher ignoriert das Unternehmen den Streik. Solange dies so bleibt, werde weiter gestreikt, berichtet Ding, einer der ArbeiterInnen.

Der Manager des Unternehmens verkündete indes, er hätte den Streik an das Hauptquartier Hitachis in Japan weitergeleitet, man würde sich bald um die Anliegen der ArbeiterInnen kümmern.

Western Digital ist neben Samsung und Toshiba einer der drei großen Festplatten-Produzenten weltweit und produziert für bekannte Markenunternehmen wie HP und Apple. Die geplante Übernahme Hitachis durch Western Digital ist für März 2012 vorgesehen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.