Sie sind hier: clean-IT > Veranstaltungen > Filmtipp „Blood in the Mobile“

clean-IT

Filmtipp „Blood in the Mobile“

4. November 2011

Am 8.11.2011 um 18.30 findet im Votiv Kino (Währingerstraße 12, 1090 Wien) die Filmvorführung „Blood in the Mobile“ statt.

Kurzbeschreibung des Films:

„Wir lieben unsere Handys, können uns das Leben ohne eines nicht mehr vorstellen. Die Auswahl der Modelle ist mittlerweile endlos. Aber die schöne Welt der Handys hat eine dunkle Seite. Ein wesentlicher Teil der Minerale, die für die Mobiltelefonherstellung notwendig sind, kommt oder kam aus dem Osten Kongos. Ohne den Rohstoff Coltan herrscht Funkstille. Die Elektronikindustrie braucht den Rohstoff für das Metall Tantal. Es wird für Kondensatoren für Handys, aber auch für Digitalkameras, Spielkonsolen, Laptops und Flachbildschirme verwendet. Die westlichen Industrienationen kaufen die so genannten Konfliktminerale und finanzieren dadurch auch einen Bürgerkrieg, der zwischen 2,5 und 5 Millionen Menschenleben gekostet hat.“

Anschließend wird es ein Filmgespräch mit Regisseur Frank Piasecki Poulsen geben;  mit Kommentaren von Tim Steinweg (SOMO, Initiatve makeITfair, Niederlande) und Mike Morris (Prism, School of Economics, Südafrika). Moderation: Franz Schmidjell (VIDC)

Hier gehts zur Website des Films: Blood in the Mobile.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.