Sie sind hier: clean-IT > News > Chinesischer Batteriehersteller entzieht sich seiner Verantwortung

News

Chinesischer Batteriehersteller entzieht sich seiner Verantwortung

2. Februar 2010

Mit Kevin Li, einem Gast aus Hong Kong, berichtete Clean-IT Ende 2009 von gravierenden Arbeitsrechtsverletzungen beim chinesischen Batteriehersteller Gold Peak Industrial Holding Ltd. Nun thematisiert das Good Electronics Netzwerk die Lage mit einer Eilaktion erneut. Clean-IT fordert alle AktivistInnen auf, diese Eilaktion zu unterstützen. Klicken Sie hier um Gold Peak einen Brief zu senden!

Der Hintergrund

Nach jahrelangen Kämpfen chinesischer Arbeiter, die an einer, durch die Arbeit bedingten, Cadmium Vergiftung erkrankten, kam es zu keiner akzeptablen Lösung hinsichtlich einer Entschädigung. Gold Peaks einseitige Lösung, das Strahltriebwerk zu schließen und an anderer Stelle neu zu eröffnen, brachte großen Unmut und verfehlte die Interessen der Arbeiter bei Weitem.
In Power Pack, einer Filiale von Gold Pack in Huizhou, brach daraufhin ein Streik bezüglich der Löhne und Arbeitsbedingungen aus. Die Reaktion des Unternehmens war völlig unzulänglich. Chinesische Arbeiterbewegungen schrieben sowohl am 10. als auch am 31. 12.2009 einen offenen Brief an das Unternehmen.

Gold Peak- Batterien sind in allen Arten von Spielsachen und elektronischen Produkten enthalten.

Unterstützen Sie die Gold Peak Arbeiter und die chinesischen Arbeiterbewegungen in ihrem Kampf für Arbeitsrechte

Am 28. April 2009, dem Internationalen Gedenktag für bei der Arbeit getötete und verletzte Menschen, berichtete GoodElectronics über den Kampf der mit Cadmium vergifteten Arbeiter bei Gold Peak. GoodElectronics forderte Gold Peak dazu auf, Ausgleichszahlungen und Entschädigungen an die erkrankten Arbeiter zu bezahlen. Angemessene Schritte zur Lösung des Konflikts sollen vom Unternehmen eingeleitet werden. Zudem werden Markenfirmen, die bei Gold Peak einkaufen, aufgefordert, einen Blick in die Belange der Arbeiter sowie der Arbeiterbewegungen zu werfen und sich für einen verantwortlichen Umgang in der gesamten Beschaffungskette einzusetzen.

GoodElectronics fordert Gold Peak auf, Verbesserungen herbeizuführen

Seitdem unternimmt Gold Peak kleine Schritte in Richtung der Arbeiter, aber die generelle Situation bleibt weiterhin düster. Es ist an der Zeit für strukturelle Veränderungen. Gold Peak soll sicherstellen, dass das Management der einzelnen Filialen mit den Arbeitern und ihren Repräsentanten in Kontakt tritt. Dies muss auf Basis von Gleichheit und Transparenz geschehen, um die Konflikte bezüglich der Löhne, der Arbeitsbedingungen und Ausgleichszahlungen friedlich und nachhaltig zu lösen.

GoodElectronics möchte auch die Käufer der Gold Peak Produkte erreichen. Diese Eilaktion wird von CleanIT unterstützt!

Klicken Sie hier um Gold Peak einen Brief zu senden!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Seite drucken Für Hilfe klicken

Drucken Sie diese Seite mit den Tasten Strg+P oder unter Datei/Drucken.

Schrift zu klein Für Hilfe klicken

Die Schrift vergrößern Sie durch Strg ++ oder unter Ansicht/Zoom (im IE7 unter Seite) im Browsermenü.

Südwind, gefördert durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit. 2015 Europäisches Jahr für Entwicklung

Diese Website wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union betreut. Die darin vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Clean-IT wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Europäischen Gemeinschaft dar.